Linktipp

Internetsicherheit für Kinder

Einige englischsprachige Ressourcen zum Thema Internetsicherheit:

FBI: Internet Safety Tips for Kids
http://www.fbi.gov/fun-games/kids/kids-safety

Mobile Device Safety for Kids
http://www.scratchwireless.com/pad/mobile-device-safety-for-kids/

Parent Guide: Talk With Your Kids about Internet Safety
http://www.onguardonline.gov/articles/0006-talk-your-kids

The 14 Rules of Online Safety for Children
http://blog.kanetix.ca/the-14-rules-of-online-safety-for-children/

Cyber Safety: Top 10 Tips for Youth
http://www.afp.gov.au/policing/cybercrime/~/media/afp/pdf/c/cyber-safety-top-10-tips-for-youth.ashx

Expert Computer Security Tips
http://blog.zintro.com/computer-security/

Cyberbullying Research Center
http://cyberbullying.us/




Informative und hochwertige Lehrvideos im Internet auf YouTube

Im Internet und auf YouTube finden sich zahlreiche informative und hochwertige Lehrvideos, die sich im Unterricht einsetzen lassen:

http://www.youtube.com/user/BildungInteraktiv
Die Lehrvideos von Bildung Interaktiv helfen SchülerInnen in englischer und französischer Grammatik, aber auch zu wirtschaftlichen Fragen wie Kostenrechnung.

http://www.youtube.com/user/explainity
Komplexe und aktuelle Sachverhalte aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft werden auf den leicht verständlichen Videos von „explainity – einfach erklärt“.

http://www.youtube.com/user/MrWissen2go
Wissen2go  hilft in Geschichte, wobei neben vielen Videos sich auf diesem Kanal Zusammenfassungen historischer Epochen und Ereignisse finden. In weniger als 20 Minuten werden ganze Themenfelder wie die Französische Revolution oder der 1. Weltkrieg dargestellt.

https://de.khanacademy.org/
Dank der hohen Qualität der Khan Academy-Videos werden diese in immer mehr Sprachen übersetzt, es gibt auch deutsche Tutorials, besonders zu Mathematik.

http://www.youtube.com/user/NeunHochNeun
NeunHochNeun erklärt mit einfachen und klaren Methoden physikalische Kräfte und Gesetze.

Kurze, informative und grafisch aufwändige Lehrvideos und Tutorials aus dem Internet bergen großes Informationspotenzial, und können durch die visuelle Darstellung und die musikalische Untermalung SchülerInnen anschaulichere Informationen bieten als Schulbücher. Häufig werden die InformationenInhalte auf das Wesentliche komprimiert, sodass die Aufmerksamkeitsspanne vieler Schülerinnen und Schüler nicht so leicht überschritten wird, was zu einem größeren Lernerfolg führen kann. Auch hier kommt es wie bei allen anderen Medien auf den Umfang an, mit dem man diese Form der Informationsvermittlung nützt.




Podacsts „Psychologie der Schule“

psychologie-der-schuleEskil Burck aus Kuhardt sind während seines Psychologie-Studiums unzählige, faszinierende Forschungsergebnisse in die Hände gefallen, die ihn zu weiteren Recherchen angespornt haben. Immer wieder hat er sich gefragt: Warum benutzt kaum jemand dieses Wissen? Seiner Meinung nach gibt es eine enorme Kluft – Knowing-Doing-Gap – zwischen den Erkenntnissen aus psychologischer Forschung und dem pädagogischen Handeln von manchen LehrerInnen und Eltern. Schließlich fragte er sich: Was bringt all die psychologische Forschung wenn man sie nicht benutzt?  Aus diesem Grund hat Eskil Burck eine Webseite begonnen, auf denen er kostenlose mp-3-Downloads und Lehrvideos anbietet, in denen er Erkenntnisse aus der Lehr- und Lernpsychologie anschaulich und illustrativ dazustellt, die helfen können, Schule zu verbessern. Unter den Podcasts finden sich auch sehr viele, die auf dem Hintergrund eingehender Literaturrecherchen manches Populärwissenschaftliches in Frage stellen, was in den Medien verbreitet wird. Die Themen reichen dabei von der Auseinandersetzun mit Ergebnissen der Intelligenzforschung über das Thema der Motivation in der Schule bis hin zu Fragen der Schulpolitik.

Link: http://www.psychologiederschule.de/ (13-08-25)