Zum Inhalt springen

Lerntipps

Carl Rogers 10 Prinzipien des Lernens

Menschen haben ein natürliches Lernpotential. Lernen von Bedeutung findet statt, wenn der Schüler glaubt, dass der Lernstoff wichtig für ihn und seine Interessen ist. Lernen, das eine Veränderung eigenen Anordnung der Selbstwahrnehmung beinhaltet, ist bedrohlich und ruft meistens Widerstand hervor. Die Lernprozesse, die für das Selbst bedrohlich sind, werden leichter wahrgenommen und aufgenommen, wenn äußere Bedrohungen minimal sind. Wenn die Bedrohung des Selbst gering ist, kann Erfahrung detailliert stattfinden und der Lernvorgang kann weitergehen. Viel Lernen von Bedeutung findet durch Handeln statt. Lernen ist leichter, wenn der Schüler Verantwortung für… Weiterlesen »Carl Rogers 10 Prinzipien des Lernens

Elterntipps zum besseren Lernen

Auf der Seite „Elterntipps zum besseren Lernen“ werden Antworttexte auf Elternfragen veröffentlicht, die an die Autoren der Lerntipps – Benjamin & Werner Stangl – immer wieder herangetragen werden. Dabei werden die bewährten Lerntipps für SchülerInnen und StudentInnen um diese Facette ergänzt, wobei als Prämisse gilt, dass es letztlich immer die Kinder und Jugendlichen sind, die Lernen müssen. Neben den Methoden, die sich mit dem Lernen selber beschäftigen, finden sich auch viele praktische Hinweise, wie man sein Lernen organisieren kann. Alle Tipps sind kostenlos verfügbar und werden laufend ergänzt und erweitert.… Weiterlesen »Elterntipps zum besseren Lernen

Nachhilfe in Mathematik

Wenn es um Nachhilfe geht, ist Mathematik das heikelste Fach, in dem Schüler am meisten eine solche brauchen, gefolgt von den Fremdsprachen und Deutsch. Der Bedarf an Nachhilfe ist dabei in den letzten Jahren größer geworden, was an der Stofffülle und den Rahmenbedingungen von Unterricht liegen dürfte. Der Gruppenunterricht kostet etwa beim Studienkreis 9,60 Euro, bei der Schülerhilfe 7,50 Euro pro Stunde. Für Einzelunterricht werden sogar 29 Euro pro Stunde fällig, wobei die Ganztagsschule ohnehin Unterricht von 8 bis 16 Uhr bietet. Hier stellt sich für Eltern schon die Frage,… Weiterlesen »Nachhilfe in Mathematik

Lerntipp: Ersatzwortmethode

Die Ersatzwortmethode eignet sich besonders gut, um Vokabeln zu lernen. Ziel der Methode ist es, neue Wörter mit bereits vertrauten Begriffen zu verknüpfen, wobei beide Wörter ähnlich klingen sollten. Die englische Vokabel für das Wort „Mäuse“ lautet „mice“. Beim Aussprechen klingt die englische Übersetzung ganz ähnlich wie die Pflanze Mais. Wenn man sich jetzt ein Bild vorstellt, in dem viele Mäuse an einem Maiskolben knabbern, wird man in Zukunft das Bild mit der Vokabel „mice“ in Verbindung bringen. Siehe dazu im Detail mit vielen Beispielen „Sperr dem Verstand eine Türe… Weiterlesen »Lerntipp: Ersatzwortmethode

Richtig Lernen lernen

Viele Schülerinnen und Schüler müssen am Beginn ihrer Schullaufbahn erst einmal lernen, wie man richtig lernt, denn ihre Probleme sind nicht so sehr die fachlichen Lücken, sondern vielmehr fehlt das Wissen, wie man solche Lücken schließen kann. Oft zählt mangelnde Lernorganisation zu den Ursachen, aber auch die Fragen: Wie lese ich einen Text richtig? Wie kann ich meine mündliche Mitarbeit verbessern? Wie bereite ich mich auf eine Prüfung oder eine Schularbeit vor? Auf diese und viele weitere Fragen finden Schülerinnen und Schüler die passenden Antworten in Benjamins und Werners praktischen Lerntipps.… Weiterlesen »Richtig Lernen lernen

Nachprüfung

Bei der Vorbereitung für eine Nachprüfung im Herbst gibt es gewisse Grundregeln, die man beachten sollte. Zunächst sollte der erste Teil der Ferien für die Erholung genutzt werden. Wenn man aber in dieser Zeit vielleicht ein schlechtes Gewissen entwickelt, und nicht alles vor sich her schieben möchte, kann in diesem Fall in spielerischer Form versuchen, etwa durch das Lesen eines Buches, das sich mit dem Stoffgebiet auseinandersetzt, und damit sein Gewissen beruhigen. Wer mit System und einer guten Organisation lernt, hat auch in der zweiten Ferienhälfte auch noch genügend Freizeit.… Weiterlesen »Nachprüfung

Lernfreude und die Bedeutung von Lernemotionen

Was die Disciplin oder Züchtigung der Kinder anlanget, sollen die Praeceptores nicht stürmisch seyn, noch die Kinder ubel anfahren, viel weniger immer zuschlagen. Denn wenn die Kinder also nur in tyrannischer Furcht und Schrecken stets, oder je offt und viel sitzen müssen, so können sie nicht allein nicht halb so fleissig auff die Lection achtung geben, und gehet mit ihrem lernen desto längsamer von statten; sondern sie werden auch dem Schulmeister gram, und verlieren allen Lust zu lernen. Gothaischen Schulmethodus von 1642 Lernemotionen erweisen sich für das Lernen und Leisten… Weiterlesen »Lernfreude und die Bedeutung von Lernemotionen