Zum Inhalt springen

Wie das Wohlbefinden von Lehrkräften vom guten oder schlechten Verhalten der Schüler abhängt

Sprache lernen im Vorübergehen! Lernposter

Frühere Erkenntnisse deuten darauf hin, dass die Ziele von Lehrern und Lehrerinnen und ihre erlebten Emotionen bei der Interaktion mit Schülerinnen und Schülern eine wichtige Rolle für deren Wohlbefinden spielen. Studien über die psychologischen Auswirkungen von Ereignissen haben jedoch gezeigt, dass die Auswirkungen von schlechten Ereignissen stärker sind als die Auswirkungen von guten Ereignissen. Es könnte also sein, dass die Ziele und Emotionen der Lehrkräfte für Schülerinnen und Schüler, die unerwünschte Verhaltensweisen zeigen – also etwa solche, die den Unterricht stören, ihre Arbeit nicht zu Ende bringen und eine negative Einstellung zum Lernen haben -, mehr zu ihrem Wohlbefinden beitragen als die Ziele und Emotionen der Lehrkräfte für Schülerinnen und Schüler, die erwünschte Verhaltensweisen zeigen – also solche, die im Unterricht aufpassen, ihre Arbeit rechtzeitig erledigen und eine positive Einstellung zum Lernen haben.

Um diese Frage zu untersuchen, haben Forster et al. (2022) die Ziele und Emotionen der Lehrern und Lehrerinnen in Bezug auf Schülerinnen und Schüler mit erwünschtem und unerwünschtem Verhalten sowie ihr affektives, evaluatives, berufliches und psychologisches Wohlbefinden gemessen. Es zeigt sich, dass das Wohlbefinden der Lehrern und Lehrerinnen relativ stark mit ihren Zielen und Emotionen für Schülerinnen und Schüler mit unerwünschtem Verhalten zusammenhängt, d. h., je höher die Ziele und je positiver die Emotionen, desto höher das berichtete Wohlbefinden. Im Gegensatz dazu standen die Ziele und Emotionen für Schülerinnen und Schüler mit erwünschtem Verhalten in keinem Zusammenhang mit dem Wohlbefinden der Lehrern und Lehrerinnen.

Diese Ergebnisse zeigen, dass der Grundsatz „Schlechtes ist stärker als Gutes“ auch für den Einfluss der Ziele und Emotionen von Lehrern und Lehrerinnen auf ihr Wohlbefinden gilt.

Literatur

Forster, M., Kuhbandner, C., Hilbert, S. (2022). Teacher Well-Being: Teachers’ Goals and Emotions for Students Showing Undesirable Behaviors Count More Than That for Students Showing Desirable Behaviors. Frontiers in Psychology, doi:10.3389/fpsyg.2022.842231.





::: :::
::: Praktische Tipps zum Lernen ::: Neuigkeiten zum Lernen ::: Weitere News zum Lernen :::

Schreibe einen Kommentar