Vera Kaltwasser: Achtsamkeit in der Schule

Stille-Inseln im Unterricht: Entspannung und Konzentration
Wie aus einer Haltung der Achtsamkeit heraus sich die Selbstwahrnehmung von Schülerinnen und Schülern verfeinert und ihre Selbstkompetenz sich erhöht, das erläutert Vera Kaltwasser in diesem Buch. Von den jüngsten Erkenntnissen der Hirnforschung und der Psychologie über das enge Wechselspiel zwischen Körper, Geist und Gefühlen spannt die Autorin den Bogen zu praktischen Konsequenzen für den Unterricht. Erstmals wird hier ein prozessorientiertes Konzept vorgestellt, das die Kraft der Stille und der Selbstbesinnung für Kinder und Jugendliche erschlieflt. Die Schüler werden zu Forschern in eigener Sache und lernen, wie sie selbsttätig Stress bewältigen und innere Anspannung lösen können. Die Achtsamkeitsphasen, in denen auch mit Übungen aus dem QiGong gearbeitet wird, lassen sich nahtlos und mit geringem Aufwand in den Schulalltag einflechten. Ab der fünften Klasse (aber auch schon in der Grundschule) bis zum Abitur kann die Schulung der Achtsamkeit entscheidend zur Persönlichkeitsentfaltung beitragen.
Zur Autorin: Oberstudienrätin, Theaterpädagogin, Ausbildung in QiGong, Weiterbildung in Psychodrama (Moreno-Institut, Stuttgart), und in MBSR (Mindfulness-Based-Stress-Reduction) in den USA bei Prof. Kabat-Zinn, zertifiziert für Lehrercoaching (Prof. Joachim Bauer, Universität Freiburg), Autorin zahlreicher Artikel zum ganzheitlichen Lernen, mehrere Buchpublikationen, u.a. “Der sanfte Weg zum Nicht-Rauchen” (knaur 2005)

Weitere Seiten zum Thema