Das Lernen richtig organisieren

Unordnung und Chaos beim Lernen kosten Zeit und Energie, sodass eine gute Organisation der Lernzeiten und des Arbeitsplatzes hilft, einen festen Boden unter den Füßen zu bekommen. Denn Organisation im Kleinen wie im Großen ist auch Aufmerksamkeitssteuerung, wobei ein aufgeräumter und effektiv organisierter Schreibtisch Klarheit im Kopf erzeugt. Soentsteht Raum für erfolgreiches Lernen und Arbeiten.

Hier noch einige Tipps und Tricks, um auch in Zeiten von Spitzenbelastungen die Dinge im Lernalltag im Griff zu haben:

Organisation des Lernens

Weitere Seiten zum Thema


::: :::
::: Praktische Tipps zum Lernen ::: Neuigkeiten zum Lernen ::: Weitere News zum Lernen :::

Ein Gedanke zu „Das Lernen richtig organisieren“

  1. Lernen ist gut. Mit einem Plan geht es besser. Hausaufgaben, Tests, Schularbeiten: Wenn das Schuljahr voll im Gange ist, kann man ganz schnell den Überblick verlieren. Man macht sich am besten von Anfang an einen Plan, was man alles zu erledigen hst. Das kann man auf einem eigenen Block machen oder auf einer Tafel. Jedes Mal, wenn man eine Aufgabe erledigt hat, streicht man diesen Punkt durch! Der Vorteil daran ist, dass man mit einem Lernplan auch seine Freizeit viel besser einteilen kann.
    Quelle: Kleine Kinderzeitung vom 11. 9. 2021

Schreibe einen Kommentar