Akademie-Ghostwriting

Ein neuer Geschäftszweig ist aufgetaucht – für alle, die zum Copy&Paste zu faul sind 😉

Ich zitiere aus einem Angebot:

  • Ghostwriting für die Universität – man kann es auch Akademie-Ghostwriting nennen ist eine von vielen Menschen in Anspruch genommene Dienstleistung.
  • Sie ist preiswert, kann nicht schiefgehen und lässt sich in den meisten Fällen auf Termin erledigen.
  • Viele Studenten haben möglicherweise im Verlauf ihre Studiums Verständnisprobleme entwickelt, haben in bestimmten Phasen wenig Zeit, weil sie zum Beispiel gejobbt haben und wenden sich deshalb mit ihren Seminararbeiten oder Hausarbeiten an uns.
  • Ähnliches gilt für Referate, die möglicherweise eilig sind und deshalb auf Termin erledigt werden müssen.
  • Auf einer höheren Ebene gilt ähnliches für Diplom-, Magister- und Doktorarbeiten: Mancher hat sein Studium aufgegeben, weil er zwischendurch oder frühzeitig eine gutbezahlte Arbeit gefunden hatte, möchte aber, sei es nach längerer Zeit, sei es nach kürzerer Frist, seine Magister-, Diplom- oder Doktorarbeit nachgeschrieben haben.

Kein Problem! Das erledigen wir!

Auch im Bereich der Fachhochschulen kann es bei Abschluss- oder bei Zwischenarbeiten zu Problemen kommen. Auch hier können wir helfend eingreifen, entweder mit Ghostwriting oder mit Beratung:

  • Wir helfen auch bei Schreibblockaden,
  • können diskussionsweise eingreifen, wenn jemand sich festgefahren hat,
  • kennen/lesen die gesamte betreffende Literatur,
  • geben Tips zur Methode, können Gliederungen für laufende Arbeiten erstellen,
  • helfen bei der Suche nach einer ergiebigen Thematik,

Wir bieten alles auch in der Form eines Paketes an, das man individuell aushandeln kann.
In einem weiteren Angebot wird auch erläutert: „Ghostwriting kommt aus dem Englischen und bezeichnet einen unsichtbaren Schreiber (daher auch einen Geist), der die Arbeiten seien es Diplomarbeiten, Masterarbeiten oder Bachelor Thesis bzw. Master Thesis, Reden, Texte, Bücher verfassen soll.“ Dabei fragt man sich schon, ob man sein akademisches Schicksal einem „Ghostwriter“ anvertrauen sollte, der so einen Satz produziert 😉

Weitere Seiten zum Thema


::: Praktische Tipps zum Lernen ::: Neuigkeiten zum Lernen :::