Stressprävention im Unterricht

Zur Einführung von Maßnahmen im Unterricht zur Stressprävention in der Schule gehört eine Klärung des Stressverständnisses. Viele Menschen verstehen Stress als ein von außen auf sie einwirkendes Übel, dem sie passiv ausgeliefert sind. Es geht daher darum, die Bedeutung von eigenen Bewertungs- und Bewältigungsprozessen für die Stressentstehung hervorzuheben.

Entspannen und loslassen
Die Fähigkeit, körperlich zu entspannen und gedanklich abzuschalten, stellt eine grundlegende Bewältigungsmöglichkeit gegenüber Belastungen dar. Über diese Fähigkeit verfügt grundsätzlich jeder Mensch, und sie ist trainierbar. Kinder und Jugendliche brauchen Ruhe- und Entspannungszeiten, in denen sie ihre Fantasie, ihre Kreativität und ihre Persönlichkeit entwickeln und entfalten können. LehrerInnen sollten ebenso wie Eltern Rahmenbedingungen schaffen, die Kindern und Jugendlichen Möglichkeiten bieten, sowohl spielen als auch sich zurückziehen zu können.

Persönliche Stressverstärker erkennen und verändern
Kinder und Jugendliche sollen stresserzeugende und stressverstärkende Gedanken erkennen und verändern lernen. Stressverstärkende Einstellungen und Bewertungen sollen gedanklich hinterfragt und stressmindernde, ermutigende Selbstgespräche gefördert werden.

Stresssituationen wahrnehmen, annehmen, verändern
Die SchülerInnen lernen, dass Problemsituationen zum normalen Leben gehören und man sie aktiv meistern kann. Sie lernen, Probleme im Augenblick des Auftretens wahrzunehmen und der Versuchung zu impulsiven Handeln zu widerstehen, und sie erfahren dadurch eine emotionale Distanzierung gegenüber ihren Belastungen.

Erholen und genießen
Der Ausgleich für bestehende Belastungen und der Aufbau von regenerativen Aktivitäten sind auch für Kinder und Jugendliche enorm wichtig. Beginnen Sie als LehrerIn, empfehlenswerte Bewältigungsstrategien zu sammeln. Sie können das auch gemeinsam mit Ihren SchülerInnen machen und eine Liste erstellen, die im Klassenzimmer hängt und fortlaufend ergänzt wird.

Machen Sie mit Ihrer Klasse den Stresstest

Literatur
Sit, Michaela (o.J.). Stress, lass nach!
WWW: http://www.dorner-verlag.at/downloads/stress/stress.pdf (09-05-05)






Post a Comment (moderated)

Du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.

Diese Seiten sind Bestandteil der Domain www.stangl.eu