Präsentation der Expertenberichte zu TIMSS 2007 und TALIS 2008

Das Symposium zu TIMSS 2007 am 17.06.2010 am BIFIE Salzburg umfasst spannende Beiträge im Zusammenhang mit der Mathematik- und Naturwissenschaftskompetenz österreichischer Volksschüler/innen. Neben einem Überblick über die Leistungen bei TIMSS 2007 werden diese auch mit den Leistungen der Schüler/innen bei TIMSS 1995 verglichen.

Programm

Session 1 10:45–12:15

Moderation: Mag. Dr. Birgit Suchan
MMag. Andrea Grafendorfer & Mag. Petra Schneider: Schülerleistungen bei TIMSS im Überblick
Mag. Christina Wallner-Paschon: Kompetenzunterschiede zwischen Mädchen und Buben
Dipl.-Math. Alexander Robitzsch: Der Trend von TIMSS 1995 nach TIMSS 2007

Moderation: Mag. Dr. Claudia Schreiner
Univ.-Prof. Dr. Ferdinand Eder & Mag. Konrad Dämon: Organisationsklima, Schulkultur und Verhaltensauffälligkeiten bei Schülerinnen und Schülern
Mag. Dr. Juliane Schmich: Kooperation von Lehrerinnen und Lehrern: Nur im Ausnahmefall?
MMag. Martin Hartmann: Vertiefende Analysen Schulleitung als Agentin des Wandels in der autonomen Schulentwicklung

Session 2 13:30–15:00

Moderation: Mag. Dr. Birgit Suchan

Mag. Dr. Silvia Bergmüller: Aggression in der Schule aus globaler und nationaler Perspektive.
Mag. Ursula Schwantner: Innere Differenzierung im Mathematikunterricht
Mag. Konrad Dämon & Univ.-Prof. Dr. Ferdinand Eder: Auswirkungen des Geburtsmonats auf Leistung, Bildungsaspirationen und Integration in der Schule

Moderation: Mag. Dr. Juliane Schmich
a. Univ.-Prof. Dr. Florian H. Müller & Univ.-Prof. Dr. Johannes Mayr: Wovon hängt es ab, wie und wie viel sich Lehrerinnen und Lehrer fortbilden?
Dr. Fritz Kast: Fortbildungsbedarf: Disparitäten in Abhängigkeit von Schulart, Alter und Geschlecht der Lehrer/innen

Weitere Seiten zum Thema

Ein Gedanke zu „Präsentation der Expertenberichte zu TIMSS 2007 und TALIS 2008“

Schreibe einen Kommentar