Wichtige Informationen an den Anfang und ans Ende

Will man anderen Menschen wichtige Informationen vermitteln, dann muss man diese an den Anfang und das Ende seiner Erklärungen stellen, denn die Informationen, die man bei einer Argumentation zuerst oder zuletzt hört, merkt man sich am ehesten und machen den größten Eindruck. Diese Erkenntnis kommt aus der Lernpsychologie und nennt sich primacy-Effekt bzw. recency-Effekt. Beim primacy-effect handelt es sich um ein psychologisches Gedächtnisphänomen, das besagt, dass Menschen sich an früher eingehende Information besser erinnern als später eingehende Informationen. Der recency-effect besagt, das die jüngsten Informationen in einer Reihe von Informationen am besten erinnert werden, und steht damit dem primacy-effect gegenüber.

Das ist übrigens ein Grund, warum beim Verfassen von Werbetexten besonders auf deren Anfang und Ende geachtet wird. Daher sollte man etwa auch bei Kindern, denen man etwas erklärt, die wichtigsten Botschaften konsequent an den Anfang und Schluss stellen. Diesen Effekt kann man übrigens auch zum Beeinflussen von Entscheidungen nutzen, denn Studien zeigen, dass die am Anfang und Ende genannten Argumente auf Entscheidungen den größten Einfluss besitzen. Daher sollte man sich genau überlegen, in welcher Reihenfolge man seine Argumente vorträgt.

Quellen

Online Lexikon für Psychologie und Pädagogik.
http://lexikon.stangl.eu/4882/primacy-effect-effekt/
http://lexikon.stangl.eu/4884/recency-effect/






Post a Comment (moderated)

Du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.

Diese Seiten sind Bestandteil der Domain www.stangl.eu