Lernarrangements für heterogene Gruppen Lernprozesse professionell gestalten

    Symposion Lernarrangements für heterogene Gruppen Lernprozesse professionell gestalten
    9. November 2007
    Universität Oldenburg

    Während heterogene Lerngruppen im schulpädagogischen Diskurs oftmals als Chance begriffen werden, sind viele Lehrkräfte auf der Suche nach Möglichkeiten, Unterricht für Schülerinnen und Schüler mit unterschiedlichen

    • Begabungen,
    • Leistungen,
    • Sprachniveaus,
    • Unterstützungsbedürfnissen

    angemessen zu gestalten.
    Hierzu müssen nicht nur Bildungsinhalte begründet ausgewählt, sondern unter der Perspektive, wel-che Lernprozesse für deren Aneignung notwendig sind (z.B. durch Begriffsbildung, Handlungsaufbau, Operationen, Argumentation), durchdacht werden.
    Darauf basierend sind unterschiedliche Lernarrangements passend anzubieten. Entsprechende Konzepte und Umsetzungsmöglichkeiten stehen im Mittelpunkt des Symposions. Wir suchen das Gespräch und den Gedankenaustausch mit Lehr-kräften und Fachkollegen aus der Lehreraus-, Fort- und Weiterbildung.

    Veranstalter:
    Prof. Dr. Hanna Kiper ∙ Universität Oldenburg
    Prof. Dr. Susanne Miller ∙ Universität Oldenburg
    Prof. Dr. Christian Palentien ∙ Universität Bremen
    Dr. Carsten Rohlfs ∙ Universität Bremen

    Anmeldung:

    Prof. Dr. Hanna Kiper
    Carl von Ossietzky-Universität Oldenburg
    Institut für Pädagogik
    Postfach 2503
    26111 Oldenburg
    Tel. 0441 – 798-3368

    oder

    Prof. Dr. Friederike Heinzel
    Universität Kassel
    Nora-Platiel-Str. 1
    34109 Kassel
    Tel.: 0561-804-3619 / -3718 (Sekr.)

    Weitere Seiten zum Thema

    Schreibe einen Kommentar