Studieren neu erfinden – Hochschule neu denken

12. Europäische Jahrestagung der Gesellschaft für Medien in der Wissenschaft
12.–14. September 2007, Hamburg Pre-Conference 11.–12. September 2007
In Kooperation mit der Campus Innovation 2007

Call For Proposals

Studieren neu erfinden – Hochschule neu denken ist das Motto der Hamburger GMW-Tagung 2007. Die folgenden Themenschwerpunkte sollen aus dem Blickwinkel der Lernpraxis, der Lehrpraxis und der Organisation betrachtet werden:
• Didaktische Phantasie
• Kreative Formen der Evaluation und Qualitätsentwicklung
• Studienreform – Ansätze, Strategien, Konzepte.
Sie haben die Lernszenarien, die demonstrieren, dass „didaktische Phantasie“ besonders im eLearning realisiert werden kann. Wir suchen die Modelle für den Einsatz von eLearning in Bachelor- und Masterstudiengängen, die kreative Lernprozesse in den Mittelpunkt stellen.
Sie entwickeln Konzepte, Strukturen und Modelle, die den „life cycle“ der Studierenden von der Studienbewerbung bis hin zum Alumnae-/Alumni-Status begleiten und abbilden. Wir wünschen uns Modelle für eLearning, die die Module im Curriculum ebenso wie die studienbegleitenden Prüfungen mit eAssessment darstellen, die ePortfolios zur Praxisbegleitung und Gruppenbetreuung nutzen sowie Alumnae-/Alumni-Netzwerke über virtuelle Räume und Werkzeuge unterstützen.

Sie gestalten eine neue Lernkultur, in der Kommunikation und Kooperation durch „social software“, Web 2.0-Umgebungen oder „open content-Politik“ unterstützt werden, so dass wissenschaftliches Denken und Arbeiten gefordert und gefördert werden. Wir interessieren uns für Ihre Ideen, wie Lehre, Evaluation und Qualitätssicherung durch Infrastruktur gestaltet, wie neue Formen von Anreizsystemen und neue Methoden der Lehrorganisation durch eLearning realisiert werden können, damit kreatives Studieren auch und gerade in Bologna-Strukturen ermöglicht wird.

Die GMW-Tagung bietet Pre-Conference-Workshops und Tutorials sowie ein reichhaltiges Tagungsprogramm mit Keynotes, Vorträgen, einer Poster-Ausstellung, einem Panel und einem Marktplatz. Sie richtet sich an Personen im Umfeld der elektronisch unterstützten Lehre, die an den neuesten Entwicklungen und Ergebnissen aus Praxis und Forschung interessiert sind. Wir laden Sie ein, sich zu beteiligen mit Vorträgen, Postern, Workshops, Tutorials oder mit einem Stand auf dem Marktplatz. Alle eingehenden Beiträge werden begutachtet. Bitte reichen Sie die Beiträge in allen Formaten digital über das ConfTool auf der Tagungs-Website www.gmw07.de ein.

Vorträge und Poster
Die medial unterstützten Vorträge dauern 20 Minuten mit anschließender Diskussion im Plenum. Vorgestellt werden neue wissenschaftliche Erkenntnisse, Praxiserfahrungen, Ergebnisse empirischer Untersuchungen und theoretische sowie konzeptionelle Überlegungen für ein Fachpublikum. – Vorträge können nur als Fullpaper eingereicht werden. Angenommene Beiträge erscheinen einer Lernplattform). Sie streben einen Kompetenzerwerb der Teilnehmenden an.
– Ziel, Rahmenbedingungen und methodische Unterstützung müssen klar erkennbar sein. Fragestellungen und Aufgaben für Gruppen- oder Einzelarbeit sollen skizziert und ein Konzept für den Ablauf soll vorgelegt werden.
– Ergebnisse von Diskussionen oder plenaren Gruppenpräsentationen sollen gesichert und den Teilnehmenden anschließend zur Verfügung gestellt werden. –
Der Zeitrahmen für Workshops und Tutorials ist 1 x 3,5 Stunden oder 2 x 3,5 Stunden.
– Es stehen Computerplätze mit Windows-/ Apple-Betriebssystemen zur Verfügung; Spezialsoftware kann auf Anfrage installiert werden.
– Poster werden als 1-seitiges Paper eingereicht. Angenommene Poster werden in den Tagungsband aufgenommen und erhalten einen Platz in der Posterausstellung. Workshops und Tutorials werden ab sechs angemeldeten Teilnehmenden angeboten.

Informationen zu angenommenen Workshops und Campus Innovation
Im Jahr 2007 kooperiert die GMW-Tagung mit der Konferenz Campus Innovation. Das Programm der Campus Innovation bietetThemen und Praxisbeispiele rund um die Hochschule im Informationszeitalter. Veranstalter der Campus Innovation ist die Multimedia Kontor Hamburg GmbH.
Vorträge und Poster werden hinsichtlich Relevanz und Aktualität in Bezug auf die Tagungsschwerpunkte sowie auf die Neuheit des Inhalts begutachtet. Ausschlaggebende Kriterien sind:
• wissenschaftliche, thematische und inhaltliche Qualität des Beitrags
• Schlüssigkeit und Verständlichkeit der Darstellung
• Idee und Originalität des Beitrags Fullpaper- und Poster-Einreichungen werden Tutorials werden im Vorfeld auf der Tagungswebsite publiziert.
Die Auswahl erfolgt nach folgenden Kriterien:
• Relevanz des Beitrags in Bezug auf die Tagungsthemen, Eignung der Fragen, aktuelle Themen zu reflektieren und zu vertiefen.
• Das Format folgt den Vorgaben, der Ablauf der Veranstaltung ist transparent und zielführend, Fragestellungen und Aufträge an Teilnehmende sind skizziert. Workshops und Tutorials werden durch das Steering Committee ausgewählt.

Pre-Conference-Workshops und Tutorials Workshops ermöglichen Teilnehmenden die Erarbeitung und Diskussion ausgewählter Themen durch intensiven Austausch in der Gruppe. Sie werden moderiert. Der interaktive Austausch wird methodisch unterstützt. Impulsreferate nehmen weniger als ein Drittel der Gesamtzeit ein. Tutorials zeichnen sich durch praktische Arbeit mit intensiver Teilnehmerbegleitung aus (z.B. Umgang mit einer Software, einem Werkzeug oder Werkzeuge präsentieren. Einreichungen für den Marktplatz werden durch die Tagungsorganisation ausgewählt.
Einreichungsfristen Bewerbung um einen Stand bis 8.06. Benachrichtigung über Zulassung bis 23.06.

Medida-Prix
Anlässlich der GMW-Tagung wird auch in diesem Jahr der mediendidaktische Hochschulpreis Medida-Prix in den zwei Kategorien „Digitale Medien in der Hochschullehre“ und „Hochschulentwicklung mit Digitalen Medien“ verliehen. Der Preis ist mit insgesamt E 100.000,– dotiert. Eingaberichtlinien und Auswahlkriterien finden Sie unter www.medidaprix.org
Marktplatz Auf dem Marktplatz können Sie originelle Eigenentwicklungen und „open source“ eLearning

Einreichungsfristen
Workshops und Tutorials bis 15.02.
Benachrichtigung über Zulassung bis 20.03.
Vorträge / Poster bis 28.02.
Benachrichtigung über Zulassung bis 12.05.

Steering Committee
Dr. Nicolas Apostolopoulos
Freie Universität Berlin
Claudia Bremer Universität Frankfurt
Doris Carstensen Donau-Universität Krems
Dr. Birgit Gaiser IWM Tübingen
Prof. Dr. Reinhard Keil Universität Paderborn
Dr. Marianne Merkt Universität Hamburg
Prof. Dr. Gabi Reinmann Universität Augsburg
Dr. Eva Seiler Schiedt Universität Zürich
Dr. Ulrich Schmid Multimedia Kontor Hamburg
Prof. Dr. Rolf Schulmeister Universität Hamburg

Organisation
Helga Bechmann Multimedia Kontor Hamburg
Ivo van den Berk Universität Hamburg
Kerstin Mayrberger Universität Hamburg
Dr. Marianne Merkt Universität Hamburg
Dr. Angela Peetz Regionales

Rechenzentrum
Prof. Dr. Rolf Schulmeister Universität Hamburg
Angela Sommer Universität Hamburg

Kontakt GMW-Tagung
Homepage www.gmw07.de
eMail info@gmw07.de
Campus Innovation Homepage
www.campus-innovation.de
eMail h.bechmann@mmkh.de






Post a Comment (moderated)

Du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.

Diese Seiten sind Bestandteil der Domain www.stangl.eu