Pädagogische Psychologie

Die Pädagogische Psychologie ist eine Forschungsrichtung der angewandten Psychologie und der Pädagogik. Krapp und Weidenmann (2006) unterscheiden grundsätzlich zwei Ansätze zur Definition des Gegenstandsbereichs:

  • Pädagogische Psychologie beschäftigt sich mit der psychischen Seite von Erziehung
  • Pädagogische Psychologie beschäftigt sich mit psychischen Prozessen, die sich innerhalb der pädagogischen Situation (der Lernende, der Lehrende, die pädagogisch-anregende Umwelt und die Medien) abspielen.

Pädagogische Psychologie umfasst somit psychologische Wissen zu den Themen Lernen, Lehren, Motivieren, Interagieren, Diagnostizieren und Intervenieren in Unterricht, Erziehung und Weiterbildung. Fragen sind unter anderen: Welche Rolle spielen Peers (Gleichaltrig)e für die schulische Leistung von Jugendlichen? Welche Erkenntnisse liefern Schulleistungsstudien? Wie können bestimmte Kompetenzen durch Trainingsmaßnahmen gefordert werden?

A. Krapp, B. & Weidenman (Hrsg.) (2006). Pädagogische Psychologie. Weinheim: Beltz Verlag.




Post a Comment (moderated)

Du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.

Diese Seiten sind Bestandteil der Domain www.stangl.eu