Hypothese

Eine Hypothese ist eine aufgestellte Theorie, die noch nicht bewiesen wurde. Erst wenn die endgültige Prüfung abgeschlossen ist, kann eine Hypothese als allgemein gültige Aussage angenommen werden.
1. Definition:
„Eine Hypothese ist eine Aussage, die, ohne mit Sicherheit als wahr erkannt zu sein, für bestimmte Zwecke angenommen wird, z.B. für wissenschaftliche Erklärungen oder Vorraussagen.“
Speck, J. (1980). Handbuch wissenschaftstheoretischer Begriffe. S.284. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht.

2. Definition:
„Ein hypothetisches Konstrukt ist ein Wirkfaktor, der als solcher nicht aufzeigbar oder beobachtbar ist, aber zur Erklärung von beobachtbaren und messbaren Verhalten und Verhaltensänderungen dienen kann bzw. erforderlich ist. … H. K. (hypothetical constructs) werden hauptsächlich im Neobehaviorismus bei der Formulierung überprüfbarer Postulate verwendet.“
Schröder, H. (1985). Grundwortschatz Erziehungswissenschaft: ein Wörterbuch der Fachbegriffe von »Abbilddidaktik« bis »Zielorientierung«. S. 126. München: Franz Ehrenwirth Verlag GmbH & Co.KG.

3. Definition:
„Hypothese: Beziehung für die vorläufige Erklärung von meist vielfältigen Zusammenhängen, deren endgültige Überprüfung noch nicht erfolgt ist.“
Grüner, G., Georg, W.& Kahl, O. (1982). Kleines berufspädagogisches Lexikon. 5. Auflage. S. 110. Bielefeld: W. Bertelsmann Verlag KG.

4. Definition:
“Hypotheses are informed propositions or speculations about values of two or more variables that may be observed concomitantly. In general, better informed hypotheses contribute more directly to models of social behaviour, but it is not necessary that hypotheses derive from a great deal of prior knowledge or extensive theoretical reasoning.”
Husén, T. & Postlethwaite, T. N. (1994). International encyclopaedia of education. 2. Auflage. S. 2709. Exeter: BPC Wheatons Ltd.

5. Definition:
„Hypothese (griechisch: Voraussetzung, Grundlage), in Philosophie und Naturwissenschaft Bezeichnung für eine wahrscheinlich richtige Annahme, mit Hilfe derer bestimmte Tatsachen erklärt werden können. Eine Hypothese ist immer (noch) nicht begründet oder bewiesen. Doch wären ohne ihre Annahme beobachtete Phänomene bzw. errechnete oder gemessene Werte nicht erklär- bzw. deutbar. In den Wissenschaften haben Hypothesen zudem die Funktion, Voraussagen über zukünftige Ereignisse zuzulassen. Werden Hypothesen durch gewonnene Erkenntnisse bestätigt (verifiziert), kann aus dem System von Annahmen, Folgerungen und Begründungen eine verbindliche Theorie entstehen.

In den Naturwissenschaften ist zudem der Terminus der hypothetisch-deduktiven Methode gebräuchlich (siehe Deduktion); hierbei wird das System von Hypothesen, auf denen eine Theorie beruht, gestützt bzw. widerlegt durch Beobachtung im Experiment, bisweilen auch durch einfache Erfahrung.“
Müller-Koch, U. Microsoft® Encarta® Enzyklopädie Professional 2005. © 1993-2004 Microsoft Corporation.




Post a Comment (moderated)

Du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.

Diese Seiten sind Bestandteil der Domain www.stangl.eu