Kategorie-Archiv: Ausschreibungen

Sparkling Science Programm

sparklinglogo_deSparkling Science ist ein Programm des österreichischen Bundesministeriums für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft (Abteilung II/4: Forschung und Innovationen für die Zukunft), das seit 2007 einen unkonventionellen und in Europa einzigartigen Weg der wissenschaftlichen Nachwuchsförderung beschreitet. In mittlerweile insgesamt 260 geförderten Projekten (200 sind bereits abgeschlossen) arbeiteten und arbeiten WissenschafterInnen Seite an Seite mit Jugendlichen an aktuellen Forschungsfragen. Die hier angewandte Forschungsmethodik ist auch bekannt unter dem Begriff „Citizen Science“.

Die digitale Einreichplattform www.sparklingscience.at ist bis Freitag, den 30. September, 12:00 Uhr),geöffnet, auf der Projektanträge eingereicht werden können. Den aktuellen Ausschreibungstext und weiter Unterlagen zur Ausschreibung findet man unter www.sparklingscience.at/de/ausschreibungen.html.


Professur für Sozialpädagogik

Die Karl-Franzens-Universität Graz besetzt am Institut für Erziehungs- und Bildungswissenschaft der Umwelt-, Regional- und Bildungswissenschaftlichen Fakultät eine

Professur für Sozialpädagogik

(unbefristetes Arbeitsverhältnis nach dem Angestelltengesetz; voraussichtlich zu besetzen ab 01.10.2011)

Die Stelleninhaberin/Der Stelleninhaber vertritt die Sozialpädagogik in ihrer gesamten Breite in Lehre und Forschung. Die Inhalte beziehen sich auf: Entwicklung, Theorien und Konzepte der Sozialpädagogik, Jugendarbeit und Jugendwohlfahrt, Freiwilligenarbeit und Professionalisierung, Soziokultur und Partizipation. Er/Sie verfügt über hervorragende Kompetenzen und Erfahrungen in empirischer Sozialforschung in unterschiedlichen Settings, sowohl mit qualitativen als auch quantitativen Forschungsmethoden und zeigt Offenheit gegenüber partizipativen Forschungsverfahren. Er/Sie bringt sich in regionale Kooperationen ein, trägt zur Ausgestaltung eines prononcierten Theorie-Praxis-Verhältnisses bei und ist in internationalen Forschungsnetzwerken verortet. Die Stelleninhaberin/Der Stelleninhaber verfügt über langjährige didaktisch fundierte Lehrerfahrung (dies wird durch Vorlage eines Lehrportfolios nachgewiesen) und bietet eine bedarfsgerechte und qualitätsvolle Lehre an. Voraussetzung für die Bewerbung sind Habilitation oder gleich zu wertende Qualifikation. Darüber hinaus werden Erfahrung in der Akquisition von Drittmitteln sowie die Bereitschaft zur Mitarbeit in der akademischen Selbstverwaltung vorausgesetzt. Die Stellinhaberin/Der Stelleninhaber verfügt über Fähigkeiten und Erfahrungen als Führungskraft und besitzt ausgeprägte soziale Kompetenzen. Zudem erwarten wir Kompetenz in Gender Mainstreaming.
Bewerbungen sind unter Angabe der Kennzahl PR/18/99 ex 2009/10 bis 06.10.2010 einzureichen. Informationen zu den Bewerbungsmodalitäten und weitere Voraussetzungen finden Sie unter www.uni-graz.at/jobs/


erwachsenenbildung.at

Call for Papers des MAGAZIN erwachsenenbildung.at

Die Ausgabe 12 widmet sich dem Thema „Qualität. Ein ‚Dauerbrenner‘ in der Praxis der Erwachsenenbildung/Weiterbildung“ und wird unter der inhaltlichen Leitung von Univ.‑Prof.in Dr.in Elke Gruber (Universität Klagenfurt) herausgegeben. Redaktionsschluss ist am 22. Oktober 2010, Erscheinungstermin im Februar 2011.
Über die Sinnhaftigkeit von Qualitätsmanagement und Qualitätssicherung besteht in der österreichischen Erwachsenen‑ und Weiterbildung weitgehender Konsens. Dennoch sind im langjährigen Diskurs ebenso wie in der Umsetzung einige Fragen noch unbefriedigend beantwortet: Wie definieren die Nachfragenden Qualität? Worin besteht individuell gelungenes Lernen? Wer überprüft die Wirksamkeit von Qualitätsbemühungen? Die bevorstehende Einführung des neuen Qualitätssiegels „Ö‑Cert“ ist Anlass, sich diesen und weiteren Fragen zu stellen.
Unter http://erwachsenenbildung.at/magazin/redaktion/meb11‑12_callforpapers.pdf
finden Sie den Call for Papers mit näheren Informationen zu möglichen Inhalten. Bitte berücksichtigen Sie die redaktionellen Angaben und senden Sie bei Interesse eine kurze Skizze Ihres Vorhabens an die Herausgeberin der Ausgabe (elke.gruber@uni‑klu.ac.at) sowie an die Redaktion (redaktion@erwachsenenbildung.at).